News & Stories

In unregelmäßigen Abständen berichte ich hier über anstehende Projekte, Serien, Reportagen und was es sonst noch so an Neuigkeiten gibt.

 


Story | Night-Out

Eins geht noch...

 

Freitag Abend. Mit seinem besten Freund unterwegs. Bier, Wein, Whisky. Gute Gespräche. Verquatscht. S-Bahn verpasst. Zwei Stunden Fußweg nach Hause. Ricoh GR III dabei gehabt.

Read More

Stuttgart | WasenWesen

Read More

Ricoh GR III | Ein GRund zum Feiern?

One Night Stand im Karneval

Als mich neulich Marc Barkowski von Soul of Street fragte, ob ich Interesse hätte die neue Ricoh GR III vor dem offiziellen Verkaufsstart auf einem Fotowalk zu testen, war ich natürlich Feuer und Flamme. Als er jedoch sagte, dass dies am Rosenmontag in Köln geschehen soll, erloschen zunächst mal die Lichter. Dazu muss man wissen, dass ich als Stuttgarter mit Fasching, Karneval oder wie auch immer das in den verschiedenen Regionen genannt wird, gar nichts am Hut habe. Für mich hat diese Art der Freizeitgestaltung eher etwas Bizarres an sich.

Aber man soll ja "open-minded" sein und die Aussicht, im Influencer für Arme Style was Neues zu testen, hat ja durchaus seinen Charme. So machte ich mich auf in die Hauptstadt des Frohsinns: nach Köln.

Read More

Prag | Ein steter Urquell der Freude

Es ist Anfang Januar – und wie im vergangenen Jahr zum Jahresbeginn wird die Seite hier zu einem kleinen Reiseblog. Oder, wie die korrekte schwäbische Ausdrucksweise lautet: Ein Blögle.

 

Diesmal war Prag das Ziel unseres knapp viertägigen Ausflugs. Wir sind ohne große Erwartungen losgezogen, wollten ein bisschen runterkommen vom weihnachtlichen Trubel und all dem anderen Gedöns was sich im Laufe der vergangenen Wochen so angesammelt hatte. Etwas Sightseeing, ausgesuchtes Kulturprogramm (doch, ehrlich!) und das eine oder andere Bier. Soll ja recht gut und günstig dort sein, wie uns im Vorfeld versprochen wurde.

 

Kurz gesagt: Wir wurden nicht enttäuscht!

 

Prag ist eine tolle Stadt, die sich hervorragend für einen Kurztrip eignet. Auch und vor allem gerade im Winter. Statt drei Millionen Menschen tummeln sich nur rund eine halbe Million Leute auf der Karlsbrücke. Und in der Altstadt besteht die Chance, dass man auch ohne ständiges Körpergebumse durch die Straßen kommt. Nicht nur bei den Preisen für Essen und Trinken fühlt man sich in die 90er Jahre zurückversetzt. Auch gibt es keine Hipster und dementsprechende Bars, die posierenden Instagram-Uschis und -Heinzes sind eindeutig als Touristen zu erkennen, und: In Prager Kneipen unterhält man sich noch persönlich, von Angesicht zu Angesicht, also ganz ohne mobiles Endgerät, um Nachrichten an seinen Sitznachbarn zu schicken!

 

Dazu strahlt die Stadt im Winter einen gewissen morbiden Charme aus, der mir persönlich sehr gut gefällt – und gut zu den historischen sowie zu den postsozialistischen Bauten passt.

 

Um die Einleitung fotografisch zu beenden: Alle Bilder wurden mit der Ricoh GR gemacht. Nicht, dass meine Fuji jetzt riesengroß und sackschwer wäre, aber es war schon geiler, die Cam einfach in der Jackentasche verstauen zu können beziehungsweise ohne die Gefahr eines Tennisarms in der Hand zu behalten.

Read More

Stuttgart | Ekstase

Ekstase

Kontrollverlust, Grenzerfahrung, Verzückung, Bewusstseinsveränderung, Religion, Sex, Rausch, Drogen.

Das alles sind Assoziationen zum Thema der aktuellen Ausstellung im Kunstmuseum in Stuttgart mit dem Titel "Ekstase". 

Da das hier nur ein Ausschnitt, so klein wie ein LSD Ticket, sein kann, geht ihr am Besten selber hin und lasst euch von knallhellen Lichtinstallationen und tiefen Brummtönen sonstwo hinschicken. Ist definitiv billiger als Meth und macht auch nicht süchtig. Wem das zuviel der audiovisuellen Reize ist, der kann sich aber auch einfach nur epochenübergreifende Kunstwerke zum Thema anschauen - auch schön und absolut lohnenswert.   

Read More

Mini-Serie | Fast Break

Fast Break

Read More

Stuttgart | Whisky im Waldheim

Whisky im Waldheim

Ein Event jagt das nächste...

Als ich im letzten Blog (der vom Wettpflügen) noch scherzhaft die "Highland Games" erwähnte, konnte ich noch nicht ahnen, dass ich einen Tag später ein Plakat entdecken sollte, das eben solche Highland Games ankündigte. Und zwar im Waldheim in Stuttgart-Weilimdorf. 

Und bevor ich mir an so einem Tag überteuerte flüssige Migräne auf dem Stuttgarter Weindorf in den Kopf gieße, erhoffte ich mir, dort eventuell von einem guten Single Malt Whisky kosten zu dürfen. Außerdem fand ich es eine ideale Gelegenheit, mit dem Besuch die Beziehung zu meiner neuen Ricoh GR zu intensivieren.

 

In diesem Sinne: Slàinte

Read More

Unterwegs | Pflugreise

...die pflügen wie gedruckt

Dieses Mal zog es mich wieder aufs Land. Genauer gesagt auf das „Hofgut Einsiedel“ in Kirchentellinsfurt bei Tübingen. Und auch wenn sich dieser Hof hoch über dem Tal wähnt, so fand hier nicht eine Neuauflage der Highland Games statt, sondern die Weltmeisterschaft im Wettpflügen.

 

Ihr lest richtig: Wettpflügen.

 

Landmänner und -frauen aus aller Herren Länder fanden sich dort ein, um im fairen Wettstreit zu ermitteln, wer denn nun in einer vorgegebenen Zeit die geradesten Furchen zu ziehen imstande ist. Ein Happening für Jung und Alt – auch am bunten Rahmenprogramm wurde nicht gespart. Und manchmal wehte auch ein Hauch von Wacken um die Felder. 

Read More

Essay | Ferry Tales

Ferry Tales

 

Zwei Stunden auf der Fähre. Ein Essay.

Read More

Serie | Vitra Campus

Living la Vitra loca

Eigentlich wollten wir nur Freunde in Lörrach besuchen. Nachdem wir aber festgestellt hatten, dass sich in unmittelbarer Nähe Weil am Rhein befindet und in eben diesem Weil am Rhein der Vitra Campus mit dem Design Museum lokalisiert ist, war klar, dass wir da auf jeden Fall noch vorbeischauen müssen.

 

Geboten wurde sehr coole Architektur, eine Sonderausstellung zum Thema "Design und Clubkultur" und natürlich jede Menge Stühle.

 

Read More

Stuttgart | Frühlingsfest 2018

Kommensereinmachensemit

Das Frühlingsfest auf dem Cannstatter Wasen: Von den einen gehasst, von anderen geliebt. Und ich mittendrin. Zu meiner "aktiven" Zeit gab es noch keinen Lederhosen und Dirndl Dresscode. Man konnte auch samstagnachmittags locker um fünf mit zwanzig Mann im Zelt einlaufen, in dem das "Joe Schwarz Orchester" zum dreiundzwanzigsten Mal "Sweet Home Alabama" zum Besten gab. Und bekam dabei noch ein gutes Plätzchen, um die Haltbarkeit der Bierbankgarnitur zu testen.

 

Heutzutage: Bayerische Trachten vom Klamottendiscounter, Imitatoren von Jürgen-Drews-Imitatoren auf der Bühne - und andere Begleitumstände, die die Wasenzeit in Stuttgart nur denjenigen Vergnügen bereiten, die davon eh nichts mehr mitbekommen. 

 

Aber vielleicht bin ich auch einfach nur aus dem Alter raus. Dafür mach ich jetzt Fotos.

 

In diesem Sinne: SteigenseeinfahrensemitlosgehtdiewildeFahrt...

Read More

Städtetour | Essen

Hömma Uschi!

Wenn man diese Worte hört, so darf man vermuten, dass man sich nicht mehr im Süden, sonder eher tief im Westen der Republik befindet. 

 

Eine Reise in die Vergangenheit sollte es werden, unser Trip nach Essen und Wuppertal. Nochmal die Plätze aufsuchen und entdecken, an denen man vor 20 beziehungsweise fast 30 Jahren temporär seinen Lebensmittelpunkt hatte. Wobei das Temporäre in meinem Fall nur ein Jahr Zivildienst unter der Schwebebahn war, während meine Frau immerhin sechs lange Jahre im Ruhrgebiet studiert hat. Wir hatten schon lange darüber gesprochen, dass wir diese Orte nochmal besuchen möchten, um zu sehen ob und was sich verändert hat, und was wir dabei empfinden, wenn wir so tief in unsere Vergangenheit abtauchen und die guten und schlechten Zeiten dort Revue passieren lassen.

  

Um es kurz zu sagen: Es hat sich viel verändert. Was aber fast noch erschreckender ist: Manche Sachen sind noch genauso vorzufinden wie in den 90er-Jahren.

Da es aus der damaligen Zeit leider keine Bilder zum Vergleich gibt müsst ihr mir das einfach glauben. 

 

Die Bilder dieses Beitrags sind übrigens inspiriert von den Fotos aus dem fantastischen Buch "Woanders is auch scheiße" von Reinhard Krause. Aber da man in drei Tagen nicht ein ganzes Jahrzehnt abbilden kann, kann der Beitrag hier natürlich nur sowas wie die "Kurztripschwabenedition" sein. 

 

Der Beitrag hat übrigens zwei Teile ... wenn ihr gleich nach Wuppertal wollt -> hier klicken!

 

Read More

Städtetour | Wuppertal

Unter der Schwebebahn geht's weiter

Wuppertal-Elberfeld

Read More

Städtetour | Hamburg

...wenigstens war's nicht kalt.

Schon traditionell, gehen wir in der ersten Woche des Jahres auf eine Städtereise. Dieses Jahr war (mal wieder) Hamburg der Ort der Begierde. 

Nach knappen vier Tagen Aufenthalt, 60 km zu Fuß, gefühlten 100 Litern Regen und 31 Bildern, ist das hier der lockere Aufgalopp in mein Blogjahr 2018.

Read More

Stuttgart | Ausstellung Marcus Gwiasda

Im Keller

Impressionen der Kurz -Ausstellung von Marcus Gwiasda. Irgendwo tief im Inneren von Stuttgart. 

Read More

Streetfotografie | Workshopping

Workshopping bei Siegfried Hansen

Wenn am Sonntag in aller Herrgottsfrühe mein Wecker klingelt, ich mich kurz danach für zwei Stunden auf die Autobahn in Richtung München begebe, muss schon was Besonderes geboten sein: ein 1:1-Workshop bei Siegfried Hansen.

Read More

Stories | #WDPNSK [2]

Schenk mir 'n Kasten Bier...!

Mit dieser Textzeile der "Herbärds" gibt's, wie im ersten Teil versprochen, ein paar Impressionen des Festivals,  das im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Wie der Punk nach Stuttgart kam", stattfand.

Nicht mit allen Bands, ohne viel Worte und auch nicht bunt - Das Lichtsetup war dann doch eher schlicht gehalten. Dafür war es umso lauter.

Auf dem Blog der Edition Randgruppe gibt es dann in Kürze mehr Bilder.

Read More

Stories | #WDPNSK [1]

Punk ist nicht tot ...

... Er ist nur ein bisschen älter geworden.

 

Um genauer zu sein: Vierzig Jahre alt. Zumindest hier in Stuttgart. 

Das nahmen ein paar illustre Gesellen zum Anlass das Jubiläum gebührend zu feiern: in Form von einem Buch, verschiedenen Tonträgern, einem Festival und nicht zuletzt einer großen Ausstellung.

Da ich selber in meiner Jugend weder von der Musik, dem Lebensgefühl noch von der einen oder anderen blauen Haarsträhne auf dem Kopf abgeneigt war (Randnotiz: Ich hatte sogar mal einen unrühmlichen Auftritt als Sänger - aber selbst für eine Band namens "Totaler Müll" war mein musikalisches Talent eher unzureichend.), wollte ich mir das natürlich nicht entgehen lassen.

Read More

Urbane Fotografie | Ich bin ihr Kandidat...

...wääählen Sie mich!

Im Vorfeld der Bundestagswahl hängen ja wieder jede Menge Politiker an den Laternen der Republik – also deren Plakate. Da kam mir des nächtens auf dem Heimweg die Idee, diese mit der Kamera mal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.
Herausgekommen ist, dass sich die Damen und Herren noch so sehr mit Photoshop verjüngen und verschönern lassen können: Schlussendlich ist trotzdem alles eine Frage der Perspektive. Ganz davon abgesehen, dass so manches Wahlplakat-Layout durchaus zu überraschenden Aussagen führen kann.
 
Willkommen im Grusel-Kabinett!
Read More

Gedanken | Virtueller Dia-Abend

Dia-Abend mit Sülze

Mendelbahn (Südtirol)

Seit meinem letzten Blogeintrag ist ja ziemlich viel Zeit vergangen. Es war aber auch in den letzten Wochen so einiges los bei mir. 

Privat gab es einige Ereignisse, die nicht nur zeitlich die volle Aufmerksamkeit verlangten, sondern vor allem gedanklich sehr intensiv waren.  Ohne zu tief zu gehen, aber der vielzitierte Satz, dass "Freud und Leid dicht beieinander liegen" ist nun mal wahr.

Read More

Stories | Landlust

Was ist das Gegenteil von "urban"?

Neulich ging's  mal raus aufs Land. In ein 235 Seelen Dorf (lt. Wikipedia) am Rande von Hohenlohe. (Korrektur: Es sind tatsächlich 1452 Einwohner und 235 pro m²)

Für mich als Hardcore Stadtkind zumindest fotografisch mal was anderes.

Nicht, dass ich noch nie dort gewesen wäre, aber bisher noch nicht bewusst mit der Kamera. 

Read More

Streetfotografie in Stuttgart | Das DOQU

Das DOQU, die Doro und 23mm

Hallo zusammen,

Das ist tatsächlich mein erster Blogeintrag - macht mich ganz wuschig. 

Dazu schlage ich sozusagen gleich drei Fliegen mit einer Klappe. Eine  Einschätzung über das DOQU als neuen Spot für die Streetfotografie in Stuttgart, meine persönliche Meinung zum Quartier allgemein sowie ein Review zu meiner neuen Linse - dem Fujifilm XF 23mm F2. Und natürlich jede Menge Bilder. Also vier Fliegen.

Ganz unten im Artikel gibt es nachher übrigens noch Links auf verschiedene Seiten, die sich auch mit diesen Themen beschäftigen.

Read More